Freitag, 17. Juni 2016

Marsch für die Familie — 2016

Marsch für die Familie 2016: Die Veranstaltung beginnt am Samstag, dem 18. Juni 2016 um 15 Uhr in Wien I., Albertinaplatz (hinter der Oper!).

Marsch für die Familie 2016

Kundgebung für ein natürliches Lebensmodell

Auch heuer findet am Tag des Homo-Aufmarsches am Ring eine Kundgebung für das unantastbare Recht auf Leben ab Zeugung, den Erhalt der natürlichen Familie und gegen linke Konstruktionen von Gesellschaft und Familie statt.

Nur in einer natürlichen Ehe zwischen Mann und Frau ist der Bestand und die Zukunft von Volk, Staat und Kirche gewährleistet; die Verbindung von gleichgeschlechtlichen Personen — und erst recht Adoption und Pflegschaft von Kindern —  ist strikt abzulehnen.

Ebenso abzulehnen ist die Gender­ideologie, die mit der Forderung nach der Gleichberechtigung von Mann und Frau nichts gemein hat, denn die Gender­ideologie bekämpft die natürliche Verschiedenheit von Mann und Frau und führt letztendlich zu einer linken Gesinnungsdiktatur. Um diese zu verhindern, müssen u. a. das Recht und die Pflicht zur Erziehung der Kinder ausschließlich bei den Eltern liegen.

Hinweis

Die Kundgebung findet nicht — wie bisher — am Stephansplatz, sondern am Albertinaplatz (hinter der Oper) statt!

„Nec laudibus nec timore!“

Seliger Clemens August Kardinal von Galen, Wahlspruch

Es gelten die traditionellen katholischen Begriffsdefinitionen.

 
© kreuz-net.info, EMail: redaktion@kreuz-net.info, Impressum