Mittwoch, 29. Jänner 2014
Cordon sanitaire

Virenschleuder Lunacek?

Der Internetbrowser Google Chrome hat die Domain der „Grünen“ Alt-Lesbe Lunacek wegen Virenbereitung gesperrt.

Der Internetauftritt der Alt-Lesbe Lunacek verbreitet – nach Diagnose von Google Chrome – Viren im Internet [Bildmontage: Bildschirmcopie Google Chrome + (cc) Helge Fahrnleitner]

Zugriff auf ulrikelunacek.at gesperrt

Offenbar hat Ulrike Lunacek, die Vorzeige-Lesbe der Grünen im Europaparlament, Probleme mit der Datenhygiene auf ihrer Internetseite 'ulrikelunacek.at'.

So hat Google Chrome, ein US-amerikanischer Internetbrowser, den Zugriff auf Lunaceks-Internetseite wegen der Verbreitung von Malware gesperrt.

Die Google-Chrome-Diagnose

„Selbst wenn der Besuch dieser Website bisher sicher war, besteht nun die Gefahr, daß Sie Ihren Computer infizieren“ ist neuerdings zu lesen, wenn man sich der Lesben Seite im Internet via Google Chrome ansehen möchte.

Wie wird ulrikelunacek.at momentan eingestuft?
Diese Website ist momentan als verdächtig eingestuft und kann Ihren Computer beschädigen.
Ein Teil dieser Website wurde aufgrund verdächtiger Aktivitäten in den letzten 90 Tagen 2 mal auf die Liste gesetzt.

Was ist passiert, als Google diese Website aufgerufen hat?
In den letzen 90 Tagen haben wir 64 Seiten der Website überprüft. Dabei haben wir auf 32 Seite(n) festgestellt, dass Malware (schädliche Software) ohne Einwilligung des Nutzers heruntergeladen und installiert wurde. Der letzte Besuch von Google war am 2014-01-29. Verdächtiger Content wurde auf dieser Website zuletzt am 2014-01-28 gefunden.“

Cordon sanitaire

Unser Rat: Wenn von (zumindest) der Hälfte der Lunacek-Seiten Ungemach droht, verzichten Sie auf den Aufruf dieser Seite – auch aus inhaltlichen Gründen. 

„Nec laudibus nec timore!“

Seliger Clemens August Kardinal von Galen, Wahlspruch

Es gelten die traditionellen katholischen Begriffsdefinitionen.

 
© kreuz-net.info, EMail: redaktion@kreuz-net.info, Impressum